Aktuelles

Die aktuellen Ereignisse im Österreichischen Falknerbund und in der Falknerei können auch auf unserer Facebook Seite und auf Instagram verfolgt werden.


Falknerei auf der Hohen Jagd

Vom 21.02.2019 bis zum 24.02.2019 fand in Salzburg erneut die Hohe Jagd und Fischerei statt.

Obwohl sicherlich die aktuellen Änderungen des Waffengesetzes der Messe ihren Stempel aufgedrückt haben, konnte sich die Falknerei am Stand, welcher durch den Salzburger Landesfalkenhof und den Österreichischen Falknerbund betreut wurde, gut in Szene setzen. Wir freuten uns sehr über die Besuche von Freunden und Förderern aus der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Weitere Bilder können auf unserer Facebook Seite betrachtet werden.


Falknerkurs Schloß Waldreichs

Falknerei ist auch Nachwuchsarbeit - So wurde das Wochenende von 5 angehenden Jungfalknern genutzt, sich gemeinsam mit "alten Hasen" auf die anstehenden Herausforderungen vorzubereiten. Wir wünschen den Prüflingen alles Gute und ein kräftiges Falkners Heil für die anstehenden Prüfungen!

Am 02.02.2019 fanden sich insgesamt fünf angehende Jungfalkner/innen zusammen, welche im März in Kärnten bzw. im April in Salzburg die Beizjagdprüfung ablegen werden. Um 08:00 Uhr war unsere erste Station in Krems an der Donau bei Martin Fechner, welcher uns die artgerechte Unterbringung eines Greifvogels in der Praxis zeigte. Anschließend fuhren wir weiter zum Schloss Waldreichs, wo uns schon Monika Hiebeler, Ladislav Fekete und Christian Großkopf erwarteten. Monika Hiebeler war so nett und hat uns Räumlichkeiten und die notwendige Infrastruktur zur Verfügung gestellt. Mit Ladislav Fekete, Martin Fechner und Christian Großkopf wurde anschließend der gesamte prüfungsrelevante Stoff wiederholt, sodass uns gegen 16:30 Uhr die Köpfe rauchten. Anhand von Präparaten konnten wir unsere Fähigkeiten in der Bestimmung von Greifvögeln testen und verbessern. Ein besonderer Höhepunkt dieses Tages waren sicherlich die ersten praktischen Flugerfahrungen, welche wir mit einem Harris Hawk machen durften. Diese praktischen Übungen haben erheblich dazu beigetragen, dass für uns die theoretischen Aspekte besser verständlich gemacht wurden. Nach so einem informativen und erlebnisreichen Tag gehen wir neu motiviert in die weitere Prüfungsvorbereitung und sind zuversichtlich, dass alle anwesenden Jungfalkner/innen die Prüfung positiv absolvieren werden.
Wir möchten uns nochmals herzlich bei Monika Hiebeler, Ladislav Fekete, Martin Fechner und Christian Großkopf für Ihr Engagement und Ihre Unterstützung bedanken.

Gerald Hochwallner